Ἀνωνύμου μονῳδία εἰς μονῳδοῦντας

Ἀνωνύμου μονῳδία εἰς μονῳδοῦντας
Μη διαθέσιμο
Περιγραφή

Das Kernstuck des vorliegenden Buches bildet die Erstausgabe eines bislang unediert gebliebenen mittelgriechischen Textes, dem insofern besondere literarhistorische Bedeutung zukommt, als er das einzige Exemplar dieser Sorte in der gesamten literarischen Uberlieferung der Byzantiner ist. Es handelt sich um eine fiktive Grabrede auf die seinerzeit noch lebenden Verfasser von Grabreden und stellt somit eine literarische Invektive gegen die Vertreter der in den byzantinischen Grabreden masslos geschurten Klage uber die Verstorbenen dar. In einer ausfuhrlichen Einleitung werden alle philologischen Probleme, die mit dieser Schrift zusammenhangen (Zustand und Datierung der Handschrift, Verfasserfrage, literarische Gattung, Anschauungen uber die Trauer) diskutiert. Der griechische Text wird von einer deutschen Ubersetzung begleitet und ist mit einem Kommentar versehen, in dem alle fur das Verstandnis des Textes relevanten Fragen, insbesondere die auf die einschlagige Praxis der byzantinischen Grabredenschreiber zielenden Anspielungen erortert werden. In einem eingehenden Anhang wird der offenbar vom Autor selbst angestrebte Satzrhythmus der Invektive untersucht und durch detaillierte Tabellen anschaulich gemacht. Dabei wird der Versuch unternommen, uber den ublichen Rahmen der bisherigen Forschung auf dem Gebiet des rhythmischen Satzschlusses hinaus zu gehen und eine prazisere Erfassung und Darstellung desselben zu erreichen. Die hinzugefugten Indizes ermoglichen eine vollstandige Erschliessung des Buchinhalts.

Περισσότερα »
Λεπτομέρειες
Γράψε την αξιολόγησή σου και βοήθησε τους άλλους αναγνώστες.